LAX EATERY – MUNICH

Angetan vom äußeren Flair der Lax Eatery, hatten ich mir schon länger fest vorgenommen hier vorbeizuschauen. Wer von Außen durch die große Fensterfront einen Blick in dieses stylische Café/Mini-Restaurant wirft, bekommt schnell das Verlangen sich dort reinzusetzen. Beim Betreten wird man mit einem strahlenden Lächeln begrüßt und stellt schnell fest, im Lax ist wahnsinnig viel los. Das Publikum ist wild durchgemischt, so findet man hier die Münchner Blogger, die coolen Dudes mit healthy Juices und natürlich Familienväter, deren überglückliche Kinder ihre Gesichter beinahe komplett in die fluffigen Blueberry Pancakes tunken. Während ich an ihrem Tisch vorbeilaufe steigt mir der süße beerige Duft sofort in die Nase und ich würde es ihnen am liebsten gleichtun.

Ich ergattere den letzten freien Tisch und versinke sofort in der vielversprechenden Karte. Hin- und hergerissen zwischen der Açaí-Bowl, dem Avocado Bread, den Fluffy Blueberry Pancakes und dem Daily Special entscheide ich mich vorerst für das Daily Special „Tacos Sin Carne“ und einen selbst gemachten Eistee. Meine bessere Hälfte entscheidet sich für die Açaí-Bowl, nachdem uns die freundliche Bedienung mitteilte, dass das Avocado Bread aufgrund der großen Nachfrage leider schon aus ist. Dazu entscheidet sie sich für eine Aloe Vera Limonade. Als Nachspeise wählten wir den Carrot Cake und die fluffigen Blueberry Pancakes. Dazu gibts noch einen schaumigen Lavendel-Latte.

Hier könnt ihr einen Blick in das Lax Eatery Menü werfen.

AMBIENTE:

Die Marmor-Theke mit Holzverkleidung ist das Herzstück des Raumes, hier finden sich eine ausgezeichnete Cafémaschine, leckere Cakes und Muffins, sowie eine Glastheke mit vielen frisch zubereiteten Bowls und Säften wieder. Die schwarze Wand mit aufgelisteten Angeboten sorgt für einen coolen Touch. Mit den rustikalen schwarzen Lampen, welche warmes Licht über die Theke werfen, wird dem ganzen Konzept noch etwas industrial Chic verliehen. Ansonsten finden sich viele Pflanzen, wie Palmen und Kakteen im Gastraum. Ob an der Wand oder als kleines Dekorationsobjekt auf dem Tisch, sie sorgen definitiv für ein sommerliches California-Beach-Flair.

KOMFORT:

Man kann entweder auf schönen Holzstühlen, kleinen Hockern oder aber auf der Sitzbank sitzen. Hier wäre also für jeden was dabei. Wichtig ist hier nur rechtzeitig zu kommen, dann ergattert ihr bestimmt auch den gewünschten Platz. Ab 6 Personen sollte reserviert werden, dazu rät auch das Lax, denn ansonsten wird es schwierig in dem kleinen aber feinen Café. Einziges Manko ist wohl, dass die Tische etwas eng beieinander stehen, obwohl mich das nicht wahnsinnig störte. Manchmal ist es auch amüsant den neuesten Tratsch vom Nachbartisch mitzubekommen. Der Unterhaltungsfaktor kommt hier also nicht zu kurz. Dank des freien WLANs lässt es sich in der Lax Eatery auch super mit dem Laptop arbeiten.

 

SERVICE:

Hier wird der Gast stets mit einem Lächeln auf dem Gesicht und sehr hilfsbereit bedient. Auch wenn viel los war, hatte man nicht das Gefühl vergessen worden zu sein oder zu kurz zu kommen. Auch wenn der Service etwas länger gebraucht hat um einen zu bedienen, wurde einem klar signalisiert, dass der Service bescheid weiß, dass man bestellen möchte. Das Essen kam nach Bestellung in einer überschaubaren Zeitspanne, beide Speisen gleichzeitig und es war frisch zubereitet. Es wurden auch viele hilfreiche Tipps gegeben, wenn man sich nicht entscheiden konnte oder etwas auf der Karte unverständlich war. Alles in Allem hat der Service sehr großen Charme und angenehm ehrliche Freundlichkeit bewiesen.

 

ESSEN:

Alle Gerichte die wir bestellt haben, waren frisch zubereitet und kamen gleichzeitig an den Tisch, dass keiner von uns auf den Anderen warten musste. Die Limonaden war selbst gemacht und angenehm erfrischend und nicht zu süß. Wer gerne Fruchtfleisch und exotische Drinks mag, dem würde ich die Aloe-Vera-Limonade empfehlen. Mein Favorit war der Lavendel Latte, der wirklich mal erfrischend anders geschmeckt hat und nicht so pappsüß war wie man das von anderen Läden gewohnt ist. Die Pancakes waren luftig leicht und mit den frisches Früchten wirklich ideal für die süßen Bruncher. Die gefüllten Tacos mit Rindfleisch, Kidney Bohnen, Salat, Creme Fraiche, Mais und Käse sind ebenfalls sehr lecker gewesen, nur stellte es eine kleine Herausforderung dar sie so zu essen, dass nicht alles rausfällt. Also nichts für Leute, die sich nicht auch mal zum Affen machen können oder ihr erstes Date haben! Die Açaí-Bowl war mit Crunchy-Müsli und Früchte Topping angerichtet und zudem ein echt stylisches Highlight im angesagtem Glasbehälter. Geschmacklich auch top! Zuletzt der Carrot Cake, der eine schön saftige Konsistenz hatte und durch eine süße, leicht säuerliche Glasur perfektioniert wurde.

 

  • DSC_6375
  • DSC_6372
  • DSC_6362

 

SURFING IN THE WEB

http://www.lax-muc.com

WHERE TO FIND?

Neureutherstrasse 1 || Ecke Barer Strasse

80799 München

 Dieser Post ist nicht gesponsert. / This post isn’t sponsored.

LAX EATERY

  • AMBIENTE 9.5
  • COMFORT 8.0
  • SERVICE 9.0
  • EAT/DRINK 10.0

User Rating

4 (1 Votes)

Summary

Score

You May Also Like