PINK RASPBERRY COCONUT CAKEPOPS

Passend zum Valentinstag gibt es diese köstlich saftigen Pink Raspberry Coconut Cakepops. Sie sind vegan, lecker und obendrauf noch gesund! Super um sie euren Liebsten zu schenken oder sie selbst zu snacken. Durch die Himbeeren bekommen diese Cakepops eine sehr weiche Textur, die auch länger saftig bleibt.

Probiert das Rezept einfach mal aus und macht euch selbst oder jemand Anderem eine Freude damit.

DSC_7641

 

 

PINK RASPBERRY COCONUT CAKEPOPS

VORBEREITUNG: 3 MINUTEN
ZUBEREITUNG: 15 MINUTEN
STÜCK: 12

YOU NEED

  • 100g Kokosnussflocken (80g für die Masse, 20g zum Dekorieren)
  • 60g Himbeeren
  • 40g Mandeln (gemahlen)
  • 3TL Kokosnussöl fest
  • 2TL Grenadine Sirup
  • 2 TL Zucker oder Agavendicksaft
  • 10-12 Cakepop-Stiele falls gewünscht

TO DO

  1. Das Kokosnussöl erhitzen bis es flüssig ist. Währenddessen Himbeeren zusammen mit Mandeln und 80g Kokosnussflocken im Mixer verblenden. Das flüssige Kokosnussöl hinzufügen und zu einer cremigen Masse vermengen.
  2. Masse mit den Händen zu 10-12 kleinen Bällchen formen und in den restlichen 20g Kokosnussflocken wälzen. Nun auf die Cakepopstiele stecken oder so auf einem Teller anrichten.

GOOD TO KNOW

Wenn ihr die Masse für 10 Minuten in den Kühlschrank stellt, lassen sich einfacher Bälle daraus formen, ohne dass die Masse an euren Fingern kleben bleibt! Die Cakepops halten sich bis zu einer Woche im Kühlschrank.

You May Also Like